Maria-Hilf

Sterben – Tod – Bestattung

Vielleicht fühlen Sie, fühlt eine/r Ihrer Angehörigen wegen langer schwerer Krankheit oder des sich verschlechternden Gesundheitszustands oder zunehmender Altersbeschwerden, dass die Stunde des Todes näher rückt.

Wenn Sie bzw. Ihr/e Angehörige/r sich in dieser Situation das Gespräch mit einem Seelsorger wünschen/t, kontaktieren Sie doch unser Pfarramt (044 482 12 28), damit wir Ihrem/ihrem/seinem Wunsch bald entsprechen können.
Lassen Sie uns bitte auch wissen, ob Sie/sie/er ausser dem Gespräch auch noch den Empfang der Hl. Kommunion und/oder der Krankensalbung wünschen/t.

Näheres dazu finden Sie unter dem Stichwort „Was tun bei: Eucharistie (Krankenkommunion) und Krankensalbung“ auf dieser Website.

Sollte eine/r Ihrer Angehörigen gerade verstorben sein, wenden Sie sich bitte möglichst bald an das Bestattungsamt der Stadt Zürich. Auf dem Bestattungsamt werden Ihnen die Möglichkeiten der Beisetzung erläutert und mit Ihnen Ort, Zeit und Art der Beisetzung festgelegt, welche anschliessend unserem Pfarramt mitgeteilt werden. Diese Festlegung kann im Nachhinein nicht mehr geändert werden.

Wenn Sie Unsicherheiten/Fragen hinsichtlich der Art und Weise der Bestattung oder besondere Wünsche haben, wenden Sie sich bitte vor Ihrem Besuch auf dem Bestattungsamt an unser Pfarramt (044 482 12 28), damit Sie z.B. nicht die Schwierigkeit haben, dass keine Totenmesse mehr für Ihre/n Angehörige/n gehalten werden kann, weil Sie diese auf dem Bestattungsamt nicht gewünscht haben oder umgekehrt, dass eine Totenmesse gehalten werden muss, weil Sie sie auf dem Bestattungsamt gewünscht haben, Sie aber nach einigem Nachdenken einen Wortgottesdienst auf dem Friedhof bevorzugen würden.

Wenden Sie sich bitte in jedem Fall nach dem Besuch auf dem Bestattungsamt an unser Pfarramt (044 482 12 28). Unsere Sekretärin vereinbart mit Ihnen einen Termin für ein Trauergespräch. In diesem Gespräch wird die Seelsorgerin/der Seelsorger, die/der die Trauerfeier hält, mit Ihnen über die/den Verstorbene/n, Ihre eigene Trauer oder, was immer Ihnen am Herzen liegt, reden. Ebenso werden Absprachen getroffen zur Gestaltung der Trauerfeier.

 

Zu Ihrer Information

Sie können wählen zwischen einer Trauerfeier, die nur am Grab stattfindet, einer Beisetzung mit anschliessender Trauerfeier in der Friedhofskapelle/Abdankungshalle und einer Beisetzung mit voraufgehender oder anschliessender Totenmesse (Eucharistiefeier in der Kirche). Für Angehörige einer Kirchgemeinde sind die Benutzung der Kirche, das Orgelspiel (entweder in der Kirche oder in der Friedhofskapelle/Abdankungshalle) und die Gestaltung der Trauerfeier/Totenmesse kostenlos. Besondere Musikwünsche für die Trauerfeier in der Friedhofskapelle/Abdankungshalle können mit dem Bestattungsamt abgesprochen werden. Für den Blumenschmuck sind die Angehörigen der/des Verstorbenen verantwortlich.

     

Palliative Care

Hier können Sie den Flyer herunterladen.