Hauser Orgel Maria Krönung

Vielseitiger, strahlender Orgelklang mit klassischer Werkaufstellung in Anlehung an den berühmten, norddeutschen Orgelbauer Arp Schnitger. Die prächtige Holz-Kirche stammt vom bekannten Architekten Justus Dahinden.

Erbauer

Armin Hauser Orgelbau, 5314 Kleindöttingen, Karte
Tel. 056 245 39 14, Web

Baubeginn

1982

Einweihung

1983

Orgeltyp

Neobarock-Orgel

Verantwortliche Person

Organist Andrea Scarpa, 8037 Zürich, Karte
Tel. 043 243 96 46, E-Mail, Handy: 076 498 31 54

Standort

Kath. Kirche Witikon Maria Krönung, 8053 Zürich, Karte

Administration

Kath. KG Maria Krönung, 8053 Zürich, Karte
Tel. 044 381 35 00, E-Mail, FAX: 044 381 18 12, Web, Web

Standort Detail

Auf Empore

Zugang zur Orgel

über Treppe


Disposition-Querbild

Disposition

Hauptwerk (9 Register)
1

Quintade
16´
Principal
Hohlflöte
Oktave
Rohrflöte
Quinte
Superoctave
Mixtur
Cornet (ab c1)
Trompete

Schwellwerk (9 Register)
2

Viola
Gedackt
Oktave
Gedacktflöte
Nasard
2 2/3´
Oktave
Waldflöte
Terz
1 3/5´
Dulcian

Pedal (7 Register)

Subbass
16´
Prinzipal
Bourdon
Oktave
Nachthorn
Mixtur
Fagott
16´
Trompete


Technischer-Querbild

Technischer Aufbau

Manuale

2

Tastenumfang

54

Pedalumfang

30

Register

27

Traktur

rein mechanisch

Registermechanik

rein mechanisch

Balganlage

Keilbälge

Windladen

Schleifwindladen

Prospekt

klassische Werkaufteilung

Kopplungen

II-I, I-Pedal, II-Pedal.

Gehäuse

Lärchenholz

Intonation

Armin Hauser und Bernhardt Edskes


Geschichte-Querbild

Geschichte

Entstehung

1983
Neubau durch Orgelbau Hauser unter Zusammenarbeit mit Bernhardt Edskes