St. Florian Orgel Herz Jesu Oerlikon

Moderner Entwurf mit Spanischen Trompeten in der Prospektfront

Erbauer

Orgelbau Kögler GmbH, 4490 St. Florian, Österreich, Karte
Tel. +43 7224 42 47, E-Mail, Web: www.orgelbau-koegler.at

Einweihung

1969

Orgeltyp

Universal-Orgel

Unterhalt

Orgelbau Kuhn AG, 8708 Männedorf, Karte
Tel. 043 843 45 50, E-Mail, Fax: 043 843 45 51, Web

Verantwortliche Person

Organist Marcin Grzelak, 4053 Basel, Karte
Tel. 061 361 02 47, E-Mail, Konfession: kath.

Standort

Kath. Kirche Oerlikon Herz-Jesu, 8050 Zürich, Karte

Administration

Kath. KG Herz Jesu Oerlikon, 8050 Zürich, Karte
Tel. 044 315 65 65, E-Mail, FAX: 044 315 65 66, Web, Web

Standort Detail

auf Orgelempore

Zugang zur Orgel

über breite Treppe


Disposition-Querbild

Disposition

Hauptwerk (12 Register)
1

Bourdon
16´
Prinzipal
Rohrflöte
Spitzgambe
Oktav
Spitzflöte
Quinte
2 2/3´
Prinzipal
Mixtur (4-5f)
Trompete
Trompete horizontal
Clairon horizontal

Brustwerk (7 Register)
2

Koppel
Rohrflöte
Flachflöte
Nazard
2 2/3´
Terz
1 3/5´
Zimbel (4f)
Dulziana

Schwellwerk (13 Register)
3

Quintade
16´
Prinzipal
Gambe
Voix céleste
Oktave
Traversflöte
Sesquialter 2f
2 2/3´
Superoktave
Kleingedackt
Mixtur (5f)
1 1/3´
Fagott
16´
Trompette harmonique
Oboe
Tremulant

Pedal (8 Register)

Prinzipal
16´
Subbass
16´
Oktavebass
Gedacktbass
Choralbass
Mixtur (3f)
2 2/3´
Posaune
16´
Trompete


Technischer-Querbild

Technischer Aufbau

Manuale

3

Tastenumfang

56

Pedalumfang

30

Register

39

Traktur

mechanisch

Registermechanik

elektrisch

Balganlage

Magazinbalg

Windladen

Schleifwindladen

Prospekt

modern-sachlich

Spieltisch

freistehend

Spieltischbedienung

Elektronischer Heuss-Setzer MP 92

Gehäuse

farblich lasiert


Geschichte-Querbild

Geschichte

Entstehung

2000
Umbau und neu disponiert durch Orgelbau Kuhn AG unter Mithilfe durch Pater Ambros Koch.

1969
Erbauung durch Orgelbau St. Florian (heute Orgelbau Kögler, St. Florian Österreich)