Späth Orgel St. Peter und Paul

Achtung: Die grosse Späth-Orgel wird vom 4. September bis Mitte November 2017 durch Orgelbau Rieger revidiert und ist daher in diesem Zeitraum nicht spielbar.
Grosse Späth-Orgel, später durch Orgelbau Rieger revidiert und auch teilweise verändert u.a. mit neuen Registern.

Erbauer

Späth Orgelbau AG, 8630 Rüti, Karte
Tel. 055 210 13 28, E-Mail, Mobil: 079 421 11 10, Web

Baubeginn

1981

Orgeltyp

Kirchen-Orgel

Verantwortliche Person

Organist Udo Zimmermann, 8004 Zürich, Karte
Tel. 044 241 22 20, E-Mail

Standort

Kath. Kirche St. Peter und Paul, 8004 Zürich, Karte

Administration

Kath. KG St. Peter und Paul, 8004 Zürich, Karte
Tel. 044 241 22 20, E-Mail, FAX: 044 291 50 16, Web

Standort Detail

auf geräumiger Empore

Zugang zur Orgel

über breites Treppenhaus

Einsatz

Gottesdienste, Taufen, Hochzeiten, Abdankungen, Orgelproben

Bilder


Disposition-Querbild

Disposition

Hauptwerk (14 Register)
1

Rohrgedeckt
16´
Prinzipal
Flauto major
Gemshorn
Oktave
Hohlflöte
Quinte
2 2/3´
Doublette
Mixtur (4f)
Scharf (3f)
Cornett (5f)
Trompete
16´
Trompete
Clairon

Schwellpositiv (15 Register)
2

Gambe
16´
Prinzipal
Flûte harmonique
Gedeckt
Gambe
Oktave
Blockflöte
Waldflöte
Sesquialtera (2f)
2 2/3´
Larigot
1 1/3´
Mixtur (4f)
1 1/3´
Dulcian
16´
Cromorne
Fagott
Schalmei

Récit (Schwellwerk) (16 Register)
3

Gedeckt
16´
Koppelflöte
Rohrgedeckt
Quintatön
Salicional
Unda Maris
Prinzipal
Traversflöte
Viola
Flageolet
Plein jeu (4f)
Fagott
16´
Trompette harmonique
Oboe
Vox humana
Clairon
Tremulant

Kronpositiv (13 Register)
4

Holzgedeckt
Praestant
Rohrflöte
Nazard
2 2/3´
Prinzipal
Flöte
Terz
1 3/5´
Sifflöte
Zimbel (4f)
Holzkrummhorn
Chamade
16´
Chamade
Chamade

Pedal (22 Register)

Untersatz
32´
Prinzipalbass
16´
Subbass
16´
Zartbass
16´
Gambe
16´
Oktavbass
Spitzflöte
Gedeckt
Gambe
Oktave
Flöte
Gemshorn
Mixtur (4f)
2 2/3´
Posaune
16´
Basson
16´
Trompete
Fagott
Clairon
Kleinfagott
Chamade
16´
Chamade
Chamade
Röhrenglocken


Technischer-Querbild

Technischer Aufbau

Manuale

4

Tastenumfang

0

Pedalumfang

0

Register

80

Traktur

elektrisch

Registermechanik

elektrisch

Balganlage

Magazinbalg

Windladen

Schleifwindladen

Prospekt

symmetrisch, klassich

Spieltisch

freistehend, fahrbar

Spieltischbedienung

1981: Setzer von Firma Incoset AG, erneuert durch Rieger, Datum unbekannt.

Kopplungen

II-I, III-I, IV-I, III-II, IV-I, IV-II, IV-III, I-Ped., II-Ped., III-Ped., IV-Ped.
Sub-Oktavkoppeln: II-I, II-II, III-I, III-II, III-III
Super-Oktavkoppeln: I-I, II-I, II-II, III-I, III-II, III-III, II-Ped.

Gehäuse

Aussen: Fichte massiv, Innen: Stahlgerüst


Geschichte-Querbild

Geschichte

Entstehung

1981
Neu erbaut durch Orgelbau Späth, Setzeranlage durch Incoset AG. Experten: Felix Gubser, Emil Bächtold, Eduard Kaufmann, Erich Vollenwyder, Martin Pflüger und Hubert Zemp.