Hauser Orgel Hirzenbach

Rein mechanische Brüstungs-Orgel mit farbigem, neobarockem Klangbild. Diese Hauser-Orgel aus dem Jahre 1984 ersetzt die damals sehr fehleranfällige Maag-Orgel aus dem Jahre 1955.

Erbauer

Armin Hauser Orgelbau, 5314 Kleindöttingen, Karte
Tel. 056 245 39 14, Web

Baubeginn

1984

Orgeltyp

Kirchen-Orgel

Unterhalt

Armin Hauser Orgelbau, 5314 Kleindöttingen, Karte
Tel. 056 245 39 14, Web

Standort

Ref. Kirche Hirzenbach, 8051 Zürich, Karte

Administration

Ref. KG Zürich Hirzenbach, 8051 Zürich, Karte
Tel. 044 322 26 49, E-Mail, Fax: 044 322 45 52, Web

Standort Detail

Auf Empore, eher enge Platzverhältnisse

Zugang zur Orgel

Enge Treppe hoch...

Einsatz

Gottesdienst, Taufen, Beerdigungen, Orgel-Proben


Disposition-Querbild

Disposition

Hauptwerk (7 Register)
1

Principal
Hohlflöte
Octave
Gedacktflöte
Quinte
2 2/3´
Superoctave
Waldflöte
Cornett (3f)
Mixtur (4f)

Positiv (6 Register)
2

Praestant
Gedackt
Rohrflöte
Octave
Nasard
1 1/3´
Scharf (3f)
Sesquialtera (2f)
Trichterregal

Pedal (6 Register)

Subbass
16´
Octavbass
Bourdon
Octave
Fagott
16´
Trompete
Tremulant


Technischer-Querbild

Technischer Aufbau

Manuale

2

Tastenumfang

54

Pedalumfang

30

Register

23

Traktur

einarmig, mechanisch

Registermechanik

mechanisch

Balganlage

2 Keilbälge

Windladen

mechanische Schleifwindladen

Prospekt

Neobarock, modern-sachlich

Spieltisch

Im Gehäuse eingebaut mit Blick an die Rückwand

Spieltischbedienung

mit Fusstritten und Abstellern

Kopplungen

I-II, I-Pedal, II-Pedal

Gehäuse

Massivholz-Eiche

Intonation

"Neo-Barock"

Klang

Intoniert nach den Niederländischen Arp Schnitger-Orgeln. Das Instrument hat einen "beseelten", lebendigen Klang. Intensive, tragfähige Labialklänge, singende, weiche Zungenregister. (R.M.)


Geschichte-Querbild

Geschichte

Revisionen / Umbauten

1999
Generalrevision durch Orgelbau Hauser