Predigern

Ökumene

Die Predigerkirche arbeitet ökumenisch. Sie erachtet die Überbrückung konfessioneller Gräben als eine Aufgabe unserer Zeit.

An der Predigerkirche arbeitet zusammen mit der reformierten Pfarrerin ein katholischer Seelsorger. Die Gemeindeangebote werden weitgehend ökumenisch durchgeführt. Bei den Gottesdiensten wird unterschieden zwischen dem reformierten Sonntagsgottesdienst, der einmal monatlich stattfindenden Eucharistiefeier (in der Verantwortung der Zürcher Dominikaner) und gemeinsam durchgeführten ökumenischen Gottesdiensten. Der ökumenischen Arbeit der Predigerkirche liegt die neue Kirchenordnung der Zürcher Landeskirche zugrunde.

Die Predigerkirche begegnet sowohl den weiteren christlichen Konfessionen wie auch den anderen Religionen der Welt mit Interesse und Respekt.