Orgeln Zürich

Kuhn Orgel Kirche Predigern

Neobarocke Kuhn-Orgel. Das Instrument ist vermutlich als Antwort auf die neobarocke Metzler-Orgel im Grossmünster aus dem Jahre 1960 zu verstehen.

Erbauer

Orgelbau Kuhn AG, 8708 Männedorf, Karte
Tel. 043 843 45 50, E-Mail, Fax: 043 843 45 51, Web

Baubeginn

1970

Orgeltyp

Kirchen-Orgel

Unterhalt

Jens Steinhoff Orgelbau e.K., D-79739 Schwörstadt, Karte
Tel. +49 7762 807 868, E-Mail, Mobil: +49 776 280 78 68, Web

Standort

Ref. Predigerkirche, 8001 Zürich, Karte

Administration

Ref. KG Zürich Predigern, 8001 Zürich, Karte
Tel. 044 261 09 89, E-Mail, Fax: 044 252 22 30, Web

Standort Detail

Auf geräumiger Westempore oberhalb des Haupteingangs

Zugang zur Orgel

über enge Wendeltreppe

Heizung Kirche

Bodenheizung, Radiatoren

Einsatz

Gottesdienste, Orgelkonzerte, Taufen, Abdankungen, Hochzeiten, Orgelproben


Technischer-Querbild

Technischer Aufbau

Manuale

3

Tastenumfang

56

Pedalumfang

30

Register

46

Traktur

mechanisch, zweiarmig

Registermechanik

elektrische Schleifenzugmagnete

Balganlage

Magazinbalg und Windladenschwimmerbälge

Windladen

Schleifwindladen

Prospekt

Neobarock, modern-sachlich, geschlossen, symmetrisch.

Spieltisch

Im Gehäuse eingebaut, Fusstritte, Koppeln, Setzer mit6 Kombinationen, Blick zur Orgel am Spieltisch sitzend.

Kopplungen

I-II, III-II, III-I, I-Ped., II-Ped., III-Ped.

Gehäuse

Massive Fichte bemalt und zum Teil Sperrholz

Intonation

Kurt Baumann.

Klang

Christian Döhring: Schöner warmer runder tragfähiger Klang. Neobarocke Disposition, klingt eher zeituntypisch; Billeter Temperierung; prima für Bach; Messian, alte französiche Literatur, sehr farbiger Klang.


Geschichte-Querbild

Geschichte

Entstehung

1970
Einweihung der heutigen Kuhn-Orgel Ende 1970, Experte Jakob Kobelt, Architekt: Paul Hintermann, Gehäuseentwurf: Jakob Schmidt und Paul Hintermann, Intonation: Kurt Baumann

1879
Erster Orgelneubau nach Reformation (NZZ 18.3.1964)

1614
Der erste frühbarocke protestantische Kirchenraum der Nachreformationszeit entsteht im süddeutschen Kulturgebiet.

1503
Inbetriebnahme der ersten Orgel (Quelle Archiv STVB, Fässler)

Revisionen / Umbauten

1995
Orgelrevision durch Orgelbau Kuhn AG

Weitere Dokumente

Gutachten Orgelneubau Goll
Erläuterungen zur Orgelumbau 1925 Expertengutachten
Orgelgutachten Hauri
Orgelgutachten von Funk und Kobelt
Handskizzen von Architekt Paul Hintermann
Prospektentwurf Orgelneubau Hintermann
Werkvertrag Orgelbau Kuhn
Prospektentwürfe von Paul Hintermann
Bau-Schlussabrechung zu Orgelneubau Kuhn
Zeitungsartikel zur Orgel von Erika Hauri