Orgeln Zürich

Kuhn Orgel Pauluskirche

Grosse Orgel mit einem recht breiten musikalischen Spektrum in einem stimmungsvollen Raum.

Erbauer

Orgelbau Kuhn AG, 8708 Männedorf, Karte
Tel. 043 843 45 50, E-Mail, Fax: 043 843 45 51, Web

Baubeginn

1934

Orgeltyp

Kirchen-Orgel

Unterhalt

Orgelbau Kuhn AG, 8708 Männedorf, Karte
Tel. 043 843 45 50, E-Mail, Fax: 043 843 45 51, Web

Standort

Ref. Pauluskirche, 8057 Zürich, Karte

Administration

Ref. KG Zürich Paulus, 8057 Zürich, Karte
Tel. 044 361 27 83, E-Mail, Fax: 044 361 27 80, Web

Standort Detail

Auf Empore, geräumig

Zugang zur Orgel

über breites Treppenhaus

Heizung Kirche

Bodenheizung, Umbau 2006


Disposition-Querbild

Disposition

Hauptwerk (15 Register)
1

Principal
16´
Principal
Gedeckt
Flöte
Gambe
Octave
Nachthorn
Quinte
2 2/3´
Superoctave
Mixtur major
Mixtur minor
Glockenzimbel
1/2´
Kornett (5f)
Zinke
Clairon

Positiv (15 Register)
2

Principal
Gedackt
Gemshorn
Octave
Rohrflöte
Sesquialtera (2f)
2 2/3´
Octave
Nachthorn
Larigot
1 1/3´
Octave
Scharf
2/3´
Cimbel
1/4´
Dulcian
16´
Klarinette
Schalmey
Tremulant

Schwellwerk (20 Register)
3

Gedackt
16´
Principal
Rohrflöte
Salicional
Unda Maris
Octave
Koppelflöte
Gemshorn
Nasard
2 2/3´
Suavial
Flöte
Plein jeu
Mixtur
1 1/3´
Terz
1 3/5´
Cimbel
1/2´
Bombarde
16´
Trompete
Oboe
Vox Humana
Clairon
Tremulant

Pedal (21 Register)

Untersatz (untere Octave als Quinte)
32´
Principal
16´
Flöte
16´
Subbass
16´
Gedackt
16´
Principal
Spillflöte
Cello
Gedackt
Octave
Flöte
Rauschquinte
2 2/3´
Schwegel
Mixtur (5f)
Posaune
16´
Sordon
16´
Fagott
16´
Trompete
Fagott
Zinke
Sing. Kornett


Technischer-Querbild

Technischer Aufbau

Manuale

3

Tastenumfang

56

Pedalumfang

30

Register

65

Traktur

elektrisch

Registermechanik

elektrisch

Balganlage

Magazinbalg

Windladen

Schleifwindladen

Prospekt

modern sachlich, integriert in die Architektur der Kirche.

Spieltisch

beweglich, diverse Spielhilfen wie Heuss-Setzer

Spieltischbedienung

Setzeranlage mit 10 x 1000 Kombinationen.

Kopplungen

II-I, IIII-I, III-II, I-Ped., II-Ped., III-Ped. & Generalkoppel

Gehäuse

Massivholz & Furniert und bemalt.


Geschichte-Querbild

Geschichte

Entstehung

1934
Orgelneubau durch Orgelbau Kuhn AG

Revisionen / Umbauten

2006
grosse Orgelrevision und Sanierungsarbeiten durch Orgelbau Kuhn AG mit Änderungen in der Disposition, Einbau von neuen Schleifenzugmagneten und neuem Gleichrichter inklusive neuem, fahrbaren Spieltisch mit neuem Setzer und Bus-System.