Orgeln Zürich

Kuhn Orgel Zürich Enge

Stimmungsvolle, romantische Kuhn-Orgel im noch fast ursprünglichen Zustand ihrer Entstehung aus dem Jahre 1950.

Erbauer

Orgelbau Kuhn AG, 8708 Männedorf, Karte
Tel. 043 843 45 50, E-Mail, Fax: 043 843 45 51, Web

Baubeginn

1951

Orgeltyp

Romantische-Orgel

Unterhalt

Orgelbau Kuhn AG, 8708 Männedorf, Karte
Tel. 043 843 45 50, E-Mail, Fax: 043 843 45 51, Web

Standort

Ref. Kirche Enge, 8002 Zürich, Karte

Administration

Ref. KG Zürich Enge, 8002 Zürich, Karte
Tel. 044 201 06 30, E-Mail, Fax: 044 205 05 20, Web

Standort Detail

Auf der Empore an der Aussenwand, mit Stufen zur Orgel hin

Zugang zur Orgel

Über je eine breite Treppe in den beiden Türmen

Heizung bei Orgelspieltisch

Heizstrahler, in Zukunft Paravent im Rücken des Organisten

Heizung Kirche

Bankheizung & Warmluft mit Wandheizkörper

Einsatz

Gottesdienste, Konzerte, Abdankungen, Hochzeiten, Proben und Chorproben

Dokumente

Vertrag

Tonproben

Joseph Jongen, Sonata Eroica Op. 94

Bilder


Disposition-Querbild

Disposition

Hauptwerk (14 Register)
1

Principal
16´
Quintatön
16´
Principal
Flauto major
Gemshorn
Gedackt
Octave
Rohrflöte
Octave
Mixtur (5-7f)
Scharf (4-5f)
Cornet (5f)
Trompete
Clairon

Kronpositiv (12 Register)
2

Principal
Rohrgedackt
Spitzflöte
Principal
Blockflöte
Sesquialtera (2f)
2 2/3´
Waldflöte
Quinte
1 1/3´
Mixtur (3-5f)
Rankett
16´
Krumhorn
Schalmey
Tremulant

Schwellwerk (17 Register)
3

Bourdon
16´
Principal
Bourdon
Offenflöte
Unda Maris
Salicional
Octave
Flöte
Quinte
2 2/3´
Flageolet
Terz
1 3/5´
Mixtur (5-6f)
1 1/3´
Cimbel (3-4f)
1/2´
Bombarde
16´
Tromplette harmonique
Oboe
Clairon
Tremulant

Fernwerk (9 Register)
2 und 3

Gamba
16´
Gamba
Flûte harmonique
Flûte traversière
Piccolo
Sifflet
Tuba
16´
Corno
Vox Humana
Tremulant

Pedal (16 Register)

Untersatz
32´
Principalbass
16´
Flöte
16´
Subbass
16´
Gedacktbass
16´
Principal
Bourdon
Spillflöte
Octave
Flöte
Rauschpfeife (3f)
Mixtur (5f)
Posaune
16´
Fagott
16´
Trompete
Clairon


Technischer-Querbild

Technischer Aufbau

Manuale

3

Tastenumfang

56

Pedalumfang

30

Register

68

Traktur

elektropneumatisch

Registermechanik

elektropneumatisch

Balganlage

Magazinbalg und Windladenschwimmerbälge

Windladen

Schleifenwindladen

Prospekt

offener Freipfeifenprospekt

Spieltisch

freistehend auf der Empore mit Blick in die Kirche an der Emporenbrüstung (grösstmöglicher Abstand zum Prospekt)

Spieltischbedienung

Fusstritte, Absteller, diverse Spielhilfen, Schwell- und Crescendotritte

Gehäuse

oben offen, Massivholz Fichte lackiert, sehr kompakter, verschlossener Gehäuseunterbau

Intonation

Romantisch


Geschichte-Querbild

Geschichte

Entstehung

1951
Einweihung der zweiten Orgel in der ref. Kirche Zürich-Enge von Orgelbau Kuhn AG

1894
Einweihung der ersten Orgel in der ref. Kirche Zürich-Enge von Orgelbau Kuhn

Revisionen / Umbauten

1997
Teilrevision durch Orgelbauer N.J. Stengele (Austausch von Membranen)

1993
Einbau Orgelfernwerk durch Orgelbauer N.J. Stengele

1991
Teil-Revision und Einbau neuer Setzer durch Orgelbauer N.J. Stengele

1974
Revision durch Orgelbau Kuhn

1962
Revision durch Orgelbau Kuhn